Die nächste Forschershow mit Professor Technikus in Bonn

Es hat schon Tradition, dass wir seit vielen Jahren beim Abschlussfest des Rheinischen Lesefests „Käpt´n Book“ mit dabei sind. In diesem Jahr schon deutlich früher, am 15. Oktober 2017, wird wieder im Deutschen Museum Bonn gefeiert.

Von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr findet diese Veranstaltung unter dem Motto „15 Jahre Lesefest – Kunterbunte Geburtstagsparty“ statt. Es gibt wieder ein tolles Rahmenprogramm rund um das Thema Geburtstag. So haben sich viele phantasiebegabte Gäste angekündigt, manche von ihnen haben ganze Bücher zum Thema Geburtstag geschrieben. Damit die Feier richtig Fahrt aufnimmt kommt selbstverständlich Käpt´n Book persönlich (Hanno Friedrich) hier hin gesegelt, und wird viele junge Matrosen und Matrosinnen für seine Feier anheuern!

Es gibt viele Mitmachstationen und nicht zu vergessen sind die stets toll kostümierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Deutschen Museum. Und weil Verkleiden allen Kindern Spaß macht, wird es eine bunte Kiste mit Kostümen der letzten 15 Jahre Lesefest im Deutschen Museum Bonn geben.

Am Sonntag (15.10.2017) um 13:30 Uhr sind wir als Prof. Technikus und Professor K. Wumm auf der Bühne „mit allerlei Geburtstagsüberraschungen“ mit einer interaktiven Forschershow für Kinder dabei.

Der Eintritt für alle ist frei!

PS: Hier gibt es auch Fotos vom letzten Jahr: Abschlussfest im Deutschen Museum Bonn 2016

Auftritt beim Lesefest 2013 im Deutschen Museum Bonn

Lesefest 2013 in Bonn
Bild: K. Rehse

Am letzten Sonntag ging in Bonn das Lesefest 2013 mit einem Abschiedsfest im Deutschen Museum zu Ende. Zum Thema „Alice im Wunderland“ gab es jede Menge Lesungen, Mitmachstationen und Aktionen.

Auch als „Professor Technikus“ durfte ich wieder mit dabei sein – dieses Mal unterstützt von meinem Junior-Professor „K. Wumm“. Viele Kinder haben bei uns mitexperimentiert: Von der Sanduhr über eine ganz besondere Eier-Fall-Maschine bis hin zu einem Schwindeldetektor.

Ganz lieben Dank an das Team im Deutschen Museum für die tolle Organisation und den großzügigen Zeitrahmen, so dass wir die Experimente auf Wunsch der Kinder auch wiederholen konnten!

Hier noch zwei Links zu einem Presseartikel im Bonner Generalanzeiger und zur Infoseite des Deutschen Museums in Bonn.