Weiterbildung – Pädagogische Tage

Als Trainer unterstützen wir Sie auch gern bei einem Weiterbildungstag bzw. Pädagogischen Tag zum Thema „Naturwissenschaft und Technik“ (Grundschule und Klassen 5-6).
Der Schwerpunkt einer solchen Weiterbildung liegt dabei auf kindgerechten und klassentauglichen Spielen und Experimenten – am liebsten mit Alltagsmaterialien.

Sie werden an diesem Tag viel ausprobieren, selber bauen und basteln. Wir garantieren Ihnen, dass wir bei dieser aktiven Beteiligung viel Spaß miteinander haben und uns unbefangen den unterschiedlichen Technik-Themen nähern werden.
Natürlich erwartet Sie auch Hintergrundmaterial zu den ausgewählten Technik-Themen.

Sie erfahren in diesen abwechslungsreichen Stunden:

  • welche Experimente sich gut zu einem technischen Oberthema kombinieren lassen,
  • welche Experimente Kindern auch Erfolgserlebnisse verschaffen, also altersgerecht zu meistern sind,
  • welche Experimente für Ihre Kinder durchführbar sind;
    Sie bekommen ein gutes Gefühl für die Aufgaben durch eigenes Ausprobieren,
  • bei welchen Experimenten Sie idealerweise in Gruppenarbeit, mit Stationenlernen oder mit einem „Klassensatz“ arbeiten können und
  • viele neue Impulse, Ideen und Beispiele für Ihren Sachunterricht oder für Betreuungsstunden.

Ablauf eines Pädagogischen Tages

In einer Gruppengröße von idealerweise 8 – 12 Personen gehen wir unterschiedliche Themen in 90-min-Blöcken an.
Zu jedem technischen Thema bieten wir einen Grundblock und einen Aufbaublock an. Start- und Endzeiten sowie die Pausengestaltung passen wir gern Ihren Anforderungen an.

Weiterbildungsblöcke

Jeder Block setzt sich aus folgenden Elementen zusammen:

  • Wir starten mit einer thematischen Einführung.
  • Es folgt ein Austausch, welche Erfahrungen bereits vorliegen, welche Experimente zu diesem Thema bereits gemacht wurden und welches Material evtl. schon in der Schule vorhanden ist.
  • Schwerpunkt ist das gemeinsame Experimentieren in Gruppen: Im Grundblock werden viele unterschiedliche Experimente vorgestellt und ausprobiert (Stationenlernen). Im Aufbaublock wird einzeln oder in Kleingruppen gebastelt, konstruiert und gebaut.
  • Eine Feedbackrunde schließt jeden Block ab.

Themenauswahl

Zur Auswahl stehen eine Vielzahl von „klassischen“ Technik- Themen wie:

  • Brückenbau
  • Flugzeuge
  • Raketen
  • Zahnräder
  • Kraft von Luft und Wasser
  • Murmelbahnen
  • Roboter
  • Hausbau und Statik
  • Fahrzeuge
  • Rätselmeister (optische Täuschungen, Geheimschriften etc.)

Aus dem Bereich „Programmieren“ und „Informatik“:

  • Programmieren für Kinder mit Scratch
  • Programmieren mit LEGO® (WeDo/Boost/Mindstorms NXT oder EV3)
  • Calliope mini

Gern können auch Ihre Wunschthemen angeboten werden, z.B. Energie, Elektro, Optik oder Bionik.

Das sollten Sie mitbringen/bereithalten:

  • Ihre Erfahrungen und Wünsche
  • Bastelmaterial (Schere, Kleber, Stifte, Tesa-Krepp, Schreibpapier)
  • Genügend Platz für Gruppenarbeit und Bastelaufgaben
  • Magnetwand und/oder Flipchart
  • Interesse am Forschen und Entdecken, Neugier
  • Um viel auszuprobieren genug (ungestörte) Zeit
  • Gern auch Ihr vorhandenes Experimentiermaterial, passend zum Thema

Das bringen wir mit:

  • Trainer mit guter Laune und vielen Ideen
  • Material zum Experimentieren, inkl. Bastelmaterial aus Recycling-Material (Papierrollen, Kartons, Zeitungen, Deckel etc.)
  • Arbeitsunterlagen und Hintergrundinfos zu den fachlichen Themen
  • Beim Programmieren: Notwendige Roboter und auf Wunsch auch mobile Rechner
  • Zeit für alle Fragen und Anregungen

Das nehmen Sie mit:

  • Gemeinsames Staunen und Verstehen technischer Zusammenhänge
  • Viel Spaß und viele Impulse für den Schulalltag
  • Einen guten Blick für die Möglichkeiten, Alltagsdinge in den MINT-Zusammenhang zu rücken (aufgreifen und gemeinsam mit den Kindern vertiefen)
  • Erweiterte Kenntnisse über die gewählten Technik-Themen
  • Ideen und Praxis-Tipps für die Weiterentwicklung Ihrer Sachunterrichtsthemen

Für unseren Aufwand (inkl. aller Verbrauchsmaterialien, Anreise, Auf- und Abbau etc.) berechnen wir ein pauschales Trainerhonorar.
Wir benötigen zudem einen schulnahen Parkplatz bzw. eine Zufahrtsmöglichkeit für die Materialanlieferung.

Hier nochmal alle Infos zusammengefasst: